Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Einsatzübung Zug 4

Am Freitagabend wurden die Ortswehren Craupe, Gollmitz, Kemmen und Werchow zu einem Verkehrsunfall alarmiert.
Dahin waren alle Pläne. Ursprünglich befanden sich die Kräfte auf dem Weg zu ihrer Zugausbildung.
Schnell hieß es umschalten - der Ernstfall ruft. Am Rande von Gollmitz kam es zu einem Unfall zwischen Traktorgespann und einem Fahrradfahrer. Dieser war unter dem Anhänger eingeklemmt. Am Einsatzort angekommen, begannen die Kräfte zügig mit der Sicherung der Einsatzstelle und der Betreuung der Personen. Spätestens hier war klar - eine Übung. Diese wurde durch den Zugführer Marco Pötsch bestens vorbereitet. Im Verlauf durch den Rüstwagen der Ortswehr Calau und die Ortswehr Saßleben unterstützt, begannen die Kräfte mit der Rettung der Person. Im Fazit zeigten sich der Zugführer, sowie die beiden Beobachter Mathias Jank und Sven Richter sehr zufrieden mit der Leistung. Auch wenn hier und da noch kleine Möglichkeiten zur Verbesserung sind, konnte man wieder eindrucksvoll die Früchte der vielen Ausbildungen betrachten, welche durch die Kameraden in unzähligen Stunden geleistet werden. Ein besonderer Dank gilt dem Kameraden Paulick, welcher völlig ungeplant die Einsatzübung mit den Kräften der Ortswehr Saßleben unterstützte und Schluss endlich als einziger ausgebildeter Gruppenführer vor Ort auch den Einsatz leitete.