Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Calau!

Verehrte Besucherinnen und Besucher unserer Internetseite,

 

seien Sie herzlich begrüßt und eingeladen, sich über die Vielfalt der Aktivitäten der Freiwilligen Feuerwehr der altehrwürdigen Schusterstadt Calau, der Heimat der „Calauer Witze“, zu informieren. Verschaffen Sie sich einen Einblick in unsere ehrenamtliche Tätigkeit. Sie können das aktuelle Einsatzgeschehen verfolgen, unsere moderne und die historische Technik näher betrachten oder auch verschiedene Serviceangebote ausprobieren. Schauen Sie sich einfach um, stöbern Sie und teilen Sie uns auch mit, wie Ihnen unsere Seite gefällt. Und wenn Sie Lust bekommen sollten, die Freiwillige Feuerwehr Calau hautnah zu erleben dann treten Sie einfach mit uns in Kontakt oder schauen Sie montags ab 17 Uhr im Gerätehaus in der Buckower Straße 1 vorbei. Wir freuen uns auf Sie!

1. Advent

 

 

 

 

 

 

Wir wünschen

   euch allen

einen schönen

   1. Advent

 

Die Retter von morgen bauen auf Unterstützung

 

Spendenaktion

 

Wie komme ich von A nach B? Seitdem die Mitglieder der Calauer Jugendfeuerwehr ihren Transporter an die Einsatzabteilung einer Ortswehr abgegeben haben, stehen sie häufiger eben vor genau dieser alltäglichen Frage. „Egal ob wir zu Ausflügen, Ausbildungen oder Wettkämpfen fahren müssen: Es ist sehr umständlich für uns, da hin zu kommen, weil wir immer erstmal schauen müssen, ob für uns ein Fahrzeug verfügbar ist“, erklärt Maurice Lüer, der seit April dieses Jahres die Leitung der Jugendfeuerwehr Calau inne hat. Als solcher hat er sich natürlich schon nach einer Lösung des Problems umgeschaut und wurde fündig. „Über eine Förderung des Landes Brandenburg können wir uns einen eigenen Bus für Personen und Material anschaffen. Knackpunkt ist jedoch, dass wir den Eigenanteil von rund 6.000 Euro selber stemmen müssen. Genau dafür sammeln wir derzeit Spenden.“ Zwar ist schon einiges zusammengekommen, für den großen Traum vom neuen fahrbaren Untersatz fehlen allerdings noch einige Euros. Wer die Nachwuchs-Floriansjünger aus Calau unterstützen möchte, kann dies über folgende Kontonummer machen:

 

Kontoinhaber: Verein zur Förderung des Feuerwehr- und

Brandschutzwesens in der Stadt Calau e.V.
IBAN: DE83 1805 5000 3060 0051 91
BIC: WELADED1OSL
Verwendungszweck: Feuerwehrbus

 

Eine Spendenquittung kann ausgestellt werden, auf Wunsch kann auch Werbung von Firmen auf den späteren Transporter geklebt werden. Weitere Informationen unter www.feuerwehr-calau.de oder bei Facebook (Feuerwehr Calau). Natürlich sind auch stets Neumitglieder der aktuell 19 Mann starken Calauer Jugendtruppe gern gesehen. Wer zwischen 6 und 17 Jahren jung ist, kann einfach vorbeischauen. Treff ist immer mittwochs, alle zwei Wochen, um 17 Uhr am Gerätehaus, Buckower Str. 1 in Calau.

 

Textquelle: Jan Hornhauer/Pressestelle Stadt Calau

 
Fortbildung Atemschutz

 

Fortbildung AtemschutzZum praktischen Teil der jährlich vorgeschriebenen Weiterbildung trafen sich die Atemschutzgeräteträger der Calauer Ortswehren in der Oberschule Calau. Zunächst gab es eine Einweisung in die neu beschafften Pressluftatmer. In der Stadt Calau wird zukünftig Überdrucktechnik zum Einsatz kommen. Im zweiten Teil galt es dann eine Personensuche unter Atemschutz durchzuführen. Um realitätsnah arbeiten zu können, wurden den Kameraden die Masken speziell abgedunkelt. Eine zusätzliche Anstrengung zur ohnehin schon schweren Ausrüstung und dem zu bewegenden Schlauch, aber eben auch sehr nah an der kaum vorhandenen Sicht im echten Einsatz. Nach durchlaufener Übung erfolgte durch die Zugführer Karsten Müller und Sven Richter für jeden Trupp eine individuelle Auswertung. Kleine aufgetauchte Fehler und Unklarheiten konnten hier direkt besprochen werden. Der Leiter Atemschutz, Torsten Wagner, zeigte sich hoch zufrieden. Bei allen Kameraden sieht man deutlich die Früchte der Ausbildung, sowie eines sehr motivierten Arbeitens. Gerade da die Kräfte für diese hochanspruchsvolle Tätigkeit bei uns ehr rar gesäht sind, gilt allen Kameraden größter Dank für die gezeigte Bereitschaft sich, auch über den ohnehin schon fordernden Feuerwehrdienst hinweg, in dieser Spezialfunktion zu engagieren.
 
Auszeichnungsveranstaltung der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Calau

 

AuszeichnungsveranstaltungAm 26.10.2019 fand die diesjährige Auszeichnungsveranstaltung der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Calau in der Stadthalle statt. Eingeladen haben der Bürgermeister, Herr Suchner und der Stadtwehrführer, Kam. Andrè Dreßler, und ca. 120 Kameradinnen und Kameraden sowie zahlreiche Gäste sind der Einladung gefolgt. Um 17.30 Uhr eröffnete Daniela Buder den Abend, begrüßte die Anwesenden und bat um eine Gedenkminute zum Andenken an die verstorbenen Kameraden. In seiner Rede würdigte der Bürgermeister, Herr Suchner, die Leistungen der Kameradinnen und Kameraden bei Einsätzen, Ausbildungen und Wettkämpfen. Hervorzuheben waren in diesem Jahr die vielen Einsätze zur Brandbekämpfung sowohl im eigenen Stadtgebiet als auch zur Unterstützung beim großen Bahndamm in der Nähe von Finsterwalde und bei der Bombensprengung in Ruhland in der vergangenen Woche. Der stellv. Stadtwehrführer, Kam. Frank Fiedermann zog in seinen Worten Bilanz zum Einsatzgeschehen, zur Ausbildung und zur Feuerwehrarbeit im Allgemeinen. Er hob die sehr gute Zusammenarbeit bei den vielen verschiedenen Einsätzen in den vergangenen Monaten und bei den Ausbildungen in den Wehren der Stadt hervor.  weiterlesen 

 

Kranzniederlegung zum Stiftungsfest der
Freiwilligen Feuerwehr Calau am 26.10.2019

 

Kranzniederlegung

 

Traditionell wird zum Stiftungstag der Freiwilligen Feuerwehr Calau unseren gefallenen und verstorbenen Kameradinnen und Kameraden gedacht. Hierzu  versammelten wir uns bei Sonnenschein am Ehrenmal am Gerätehaus Calau. Worte zur Erinnerung wurden gesprochen, bevor die Kameraden Torsten Buder und Fred-Hagen Karzenburg einen Kranz am Ehrenmal niederlegten.

 

Besuch beim THW

 

Besuch beim THWDer aktuelle Ausbildungsdienst führte uns zum Ortsverband des THW in Senftenberg. Dort angekommen, wurden wir kurz in die Grundzüge der Stuktur und das breitgefächerte Aufgabenspektrum eingewiesen. Danach ging es ins Außengelände. Hier wurden uns die vorhandenen Komponenten und Fahrzeuge sowie ihre Einsatzmöglichkeiten gezeigt und erläutert. In lockeren Gesprächen ging es abschließend um mögliche Einsatzszenarien, bei denen uns die Helfer mit den blauen Autos wertvolle Unterstützung leisten können. Teilgenommen haben Kameraden der Ortswehren Bolschwitz, Calau, Gollmitz, Mallenchen, Saßleben und Säritz.

 

Ausbildung im Brandcontainer

 

BrandübungscontainerAm vergangenen Wochenende machten sich Kameraden aus verschiedenen Ortswehren der Stadt Calau auf den Weg nach Großräschen. Hier stand von Donnerstag bis Sonntag der Brandűbungscontainer im Feuerwehr- und Katastrophenschutz Technischen Zentrum (FKTZ). In Trupps, bestehend aus drei Kameraden, wurde unter realen Bedingungen ein Kellerbrand simuliert. Ordentlich durchgeschwitzt und sichtlich erschöpft kamen die Teilnehmer aus der Simulationanlage heraus. Zuletzt war der Brandcontainer im Jahre 2015 im FKTZ zu Gast.

 

Einsatzübung Zug 4

 

Einsatzübung Zug 4Am Freitagabend wurden die Ortswehren Craupe, Gollmitz, Kemmen und Werchow zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Dahin waren alle Pläne. Ursprünglich befanden sich die Kräfte auf dem Weg zu ihrer Zugausbildung. Schnell hieß es umschalten - der Ernstfall ruft. Am Rande von Gollmitz kam es zu einem Unfall zwischen Traktorgespann und einem Fahrradfahrer. Dieser war unter dem Anhänger eingeklemmt. Am Einsatzort angekommen, begannen die Kräfte zügig mit der Sicherung der Einsatzstelle und der Betreuung der Personen. Spätestens hier war klar - eine Übung. Diese wurde durch den Zugführer Marco Pötsch bestens vorbereitet.  Im Verlauf durch den Rüstwagen der Ortswehr Calau und die Ortswehr Saßleben unterstützt, begannen die Kräfte mit der Rettung der Person. Im Fazit zeigten sich der Zugführer, sowie die beiden Beobachter Mathias Jank und Sven Richter sehr zufrieden mit der Leistung. Auch wenn hier...  weiterlesen 

 

Herbstfest der Feuerwehr Calau

 

HerbstfestGestern fand bei herrlichem Sonnenschein das Herbstfest der Feuerwehr Calau statt. Um 14 Uhr trafen sich Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung (A u. E) sowie der Einsatzabteilung am Calauer Gerätehaus. Von hier aus ging es mit dem Kremser nach Reuden zum Dorf- und Kinderfest. Bei lecker Kuchen und Kaffee lauschte unsere A u. E der Blasmusik und schwang das Tanzbein. Die jüngeren Kameraden traten derweil einen kleinen Wettkampf im Bogenschießen für sich aus, während die ganz kleinen die Hüpfburg für sich eroberten. Mit dem Kremser wieder im Gerätehaus angekommen, klang der Abend bei einem gemütlichem Grillfest aus. Ein Dank geht an den Verein zur Förderung des Feuerwehr und Brandschutzwesen der Stadt Calau e. V., der den Tag finanzierte und plante.

 

überörtliche Hilfe

 

Ausbildung in AltdöbernAm Freitag machte sich ein Maschinist mit unserem Rüstwagen (RW 1) auf den Weg nach Altdöbern. Die Kameraden baten uns um Unterstützung bei der Ausbildung zum Thema "Heben von Lasten". Als erstes stand für die Altdöberner Kameraden Gerätekunde auf dem Plan. Im Anschluss ging es, mit Hilfe der Geräte vom RW 1, an die Praxis. Seit Jahren pflegen wir mit der Altdöberner Feuerwehr eine gute Zusammenarbeit und das nicht nur bei gemeinsamen Einsätzen, wie dieses Beispiel mal wieder Zeigt. Gut Wehr Kameraden...

 

Ausbildung im Zug 5

 

Ausbildung Zug 5Am Samstag trafen sich die Kameraden des Zug 5 zu einer Ausbildungsmaßnahme. Gearbeitet wurde im Stationsbetrieb. An Station 1 wurde das Vorgehen bei einem Pkw-Unfall geübt. Der Schwerpunkt lag hier auf der technischen Rettung. An Station 2 ging es um Wiederholungen zum Thema Digitalfunk sowie die Möglichkeiten Infos zu verunfallten Fahrzeugen über unsere Leitstelle zu beziehen. Ebenfalls wurde die Ausstattung sowie die Einsatzmöglichkeiten des Einsatzleitwagens vorgestellt. An Station 3 gab es ein kleines Highlight. Anhand eines neuen Fahrzeugs mit Elektroantrieb wurden die Kräfte in die besonderen Gefahren und das damit verbundene spezielle Vorgehen im Einsatzfall eingewiesen. Im Anschluss wurde das Erlebte und Erlernte bei einer Wurst vom Grill ausgewertet. Ein spezieller Dank gilt dem Autohaus Schulze GmbH - Audi, VW, Skoda & VW Nutzfahrzeuge für die Bereitstellung des (noch) nicht alltäglichen Ausbildungsobjektes.

 

60 Jahre Jugendfeuerwehr Calau – Nachtlauf

 

Nachtlauf

 zu den Bildern und Zeiten 

 

Am 31.08.2019 trafen sich in den späten Nachmittagsstunden 19 Mannschaften zu einem Freundschaftswettkampf – Löschangriff Nass – auf dem LOK-Sportplatz in Calau. In dieser besonderen Atmosphäre eröffneten kurz nach 19.00 Uhr die Bambinies den Wettkampf.

Insgesamt traten acht Bambinimannschaften, neun Kindermannschaften und zwei Jugendmannschaften in zwei Wettkampfläufen an.

 

Die jeweils ersten Plätze belegten:

            Bambini                    Bronkow

            Kinder (AK I )           Bronkow II

            Jugend (AK II)          Gollmitz

 

Trotz des Sommerwetters waren sehr spannende und faire Wettkämpfe unter Flutlicht zu sehen. Für das leibliche Wohl hat das Team der Gaststätte „Zur Oase“ mit Bratwurst im Brötchen und kühlen Getränken gesorgt. Wir bedanken uns bei allen Mannschaften, Schiedsrichtern und Helfern, die somit für einen weiteren Höhepunkt zum Jubiläum unserer Jugendfeuerwehr beigetragen haben.

 

Daniela Buder